Di. 30. August 2022

Jugendstrategie Tirol 2030

Das Land Tirol hat die Erstellung einer Jugendstrategie zur bedarfsgerechten Weiterentwicklung und Setzung von zukunftsorientierten Akzenten in der außerschulischen Jugendarbeit (damit auch in der Offenen Jugendarbeit) in Auftrag gegeben. Den Auftrag hat „Helix – Forschung und Beratung“ aus Salzburg erhalten. In einer ersten Phase wird der Status Quo in der außerschulischen Jugendarbeit mittels einer Online-Befragung (bis September 2022) erhoben.

 

Die Online-Befragung ist an drei Personengruppen gerichtet:
- an Jugendliche, die Angebote der außerschulischen Jugendarbeit nutzen
- an Jugendarbeiter*innen, Jugendbetreuer*innen und Jugendleiter*innen, die haupt- oder ehrenamtlich mit Jugendlichen arbeiten
- an Stakeholder*innen, zB Mitglied im Gemeinderat, in Vereinsvorständen ,etc.

 

Bitte um eure Mithilfe: Fragebogen ausfüllen & breit streuen und Kolleg*innen, Stakeholder*innen und vor Allem Jugendliche motivieren an der Befragung teilzunehmen. Danke!

 

Hier ist der Link zum Online-Fragebogen, der für alle drei Zielgruppen gültig ist: https://www.q-set.at/q-set.php?sCode=BZKHGUUHCCCE

 

Ergänzende Dokumente:

Begleitschreiben des Jugendlandesrats Anton Mattle

Informationsschreiben des Landes

Sa. 30. April 2022

Tag der Arbeitslosen 30. April 2022

Unser Aktionsbündnis „Was, wenn du fällst?“ besteht aus Katholische Jugend, youngcaritas, Gewerkschaftsjugend, Haus der Begegnung, Dekanat Innsbruck und der POJAT und macht seit mehreren Jahren öffentlich auf das Thema  Jugendarbeitslosigkeit aufmerksam. In verschiedenen Projekten setzen wir uns mit unterschiedlichen Aspekten der Jugendarbeitslosigkeit auseinander und versuchen somit betroffenen Jugendlichen eine Stimme zu geben. Auch heuer findet eine Aktion statt, denn gerade jetzt in Zeiten der Pandemie ist das Thema Jugendarbeitslosigkeit aktueller denn je. Weitere Infos auf der facebook-Seite des Aktionsbündnisses.

Am 30. April 2022 um 5 vor 12 bei der Annasäule, Maria-Theresien-Straße, Innsbruck

Am Tag der Arbeitslosen soll auch heuer auf das sehr präsente Thema Jugendarbeitslosigkeit aufmerksam gemacht werden. Überall in Österreich finden dazu Aktionen statt, die dem Ganzen Raum und eine Stimme geben wollen. In Tirol ist unser Aktionsbündnis "Was, wenn du fällst?" aktiv. Wir präsentieren die Escape Box zum Thema "Jugendarbeitslosigkeit", die ab sofort für Einrichtungen der Offenen und Verbandlichen Jugendarbeit bei der youngcaritas ausgeliehen werden kann!

Hier könnt ihr in einem  aktuellen Artikel nochmals nachlesen, worum es bei der Aktion genauer geht:

https://www.meinbezirk.at/.../aktionsbuendnis-was-wenn-du...

Mi. 22. Dezember 2021

Österreichischer Jugendpreis - ESK

Aus 5 mach Eins und umgekehrt: 5 Jugendzentren in Tirol, 5 Freiwillige aus vier EU-Ländern und viel Netzwerken: 5 Einsätze junger Freiwilliger wurden gemeinsam gemanagt und erreichten so eine überregionale Bedeutung. Die jungen Freiwilligen brachten viele Fähigkeiten und Ideen in „ihre Einrichtung“ mit, mussten diese coronabedingt zu virtuellen Angeboten umbauen und waren damit nicht nur lokal, sondern auch überregional präsent.

 

POJAT freut sich sehr über die Anerkennung durch den Österreichischen Jugendpreis 2021 in der Kategorie "Europäische Initiativen".

 

Herzlichen Dank an alle Freiwilligen, die seit 2019 über POJAT ihren Freiwilligeneinsatz in der Offenen Jugendarbeit in Tirol geleistet haben!

 

Herzlichen Dank für die tolle Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Hosting-Organisationen: Carmen Herrmann von der Offene Jugendarbeit Telfs (Gemeinde), Sabine Tschugg vom Jugendzentrum Schwaz (Gemeinde), Kati Fasz vom Jugendzentrum Jenbach (Gemeinde) und Alex Eder vom Jugendzentrum Hall (Verein).

 

Auf der Website des Jugendpreises finden sich die Kurzbeschreibungen und Videos der geehrten Projekte in der Kategorie "Europäische Inititaiven".

Herzlichen Glückwunsch auch an alle anderen Tiroler Projekte, die den Jugendpreis erhalten haben!!