Fr. 13. April 2018

JugendKulturTagung 13. Juni 2017 - Doku

Am Dienstag, den 13. Juni 2017, luden TKI – Tiroler Kulturinitiativen und POJAT zur eintägigen Tagung JugendKulturArbeit ins Haller Jugendhaus park in. Vorangegangen war ein längerer Nachdenkprozess der beiden Organisationen über das gemeinsame Thema von Jugendkulturen in Tirol.
Die diskursive, eintägige Tagung markierte den Beginn einer verstärkten Bewusstseinsbildung für Jugendkulturen und Jugendkulturarbeit in Tirol. Die Veranstaltung zielte darauf ab, neue Aspekte kennenzulernen, vorhandenes Wissen zu verknüpfen und Akteur*innen im Thema zu stärken.
Ein besonderer Fokus lag auf der Vernetzung und Kooperation von Menschen in der Offenen Jugendarbeit und in der Kunst- und Kulturarbeit.
Die Tagung richtete sich an Mitarbeiter*innen der Offenen Jugendarbeit, an Kulturinitiativen, an Künstler*innen und Kulturvermittler*innen sowie an weitere Interessierte. Anbei die vollständige Dokumentation der Tagung - viel Freude beim Lesen!

Mo. 12. März 2018

Jugendumfrage in Nasserreith

55 % der Mädchen und Burschen im Alter von 12 bis 18 Jahren wohnhaft in der Gemeinde Nassereith haben ihr Statement abgegeben. Dabei ging es um ihre Sicht auf Nassereith, ihre Ideen und ihre Kritik. Mit der Jugendgemeindeberatung können wir auch jenen Gemeinden ohne Jugendzentren oder Mobiler Jugendarbeit einen Weg anbieten, mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und sie aktiv in die Gestaltung der Gemeinde einzubinden. Dabei ist ein Fragebogen nur der erste Schritt auf einem hoffentlich lang anhaltenden Weg der Beteiligung! Schon bei der Präsentation werden Projekte entwickelt und erste Schritte für deren Umsetzung gemeinsam entschieden. Da braucht es nicht nur engagierte Jugendliche sondern vor allem zuverlässige Erwachsene! Von beiden Gruppen waren bei der Jugendwerkstatt in Nassereith mehr als genug da und man darf gespannt sein, auf das was noch alles kommen mag!

Fr. 20. Oktober 2017

Projekt: Jugend im Wipptal - Zwischen Gehen und Bleiben

Das Projekt "Jugend im Wipptal - Zwischen Gehen und Bleiben" wurde durch großzügige Unterstützung des Regionalmanagements Wipptal ermöglicht. Die Idee des Projekts bestand darin gemeinsam mit jungen Menschen in der Region Wipptal im Alter von 14 bis 24 Jahren Ideen und Vorschläge zu erarbeiten, die einer Abwanderung entgegenwirken können. Die Fragen nach Bleibeanreizen und nach der Attraktivität der Region für junge Menschen standen im Zentrum der Aufmerksamkeit. Der Abschlussbericht, der am 14. Juni 2017 präsentiert wurde kann hier heruntergeladen werden.

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land Tirol und Europäischer Union!

Vielen Dank auch an die Unterstützung durch die Jugendplattform NEXT, der Raiffeisenbanken im Wipptal und der Arbeiterkammer Tirol.

 

Informationen downloaden